FDP-Generalsekretär: Klimaneutralität wichtig mit und nicht gegen die Wirtschaft

Bei einem Treffen im Kreise von Mitgliedern des Senats der Wirtschaft unterstrich Dr. Volker Wissing die Bedeutung einer ökologischen und sozialen Marktwirtschaft.

Es seien gerade die marktwirtschaftlich erfolgreichen Staaten, die am meisten für den Klimaschutz leisten würden, so Wissing. Es sei eine wichtige Aufgabe, Wirtschaft und Ökologie zusammen zu gestalten und nicht das Eine oder das Andere als Maxime zu setzen. Ohne die Mitwirkung der Wirtschaft werde es keinen Erfolg der Klimapolitik geben, erklärte Wissing weiter. Aus seiner Beobachtung verkörpere der Senat der Wirtschaft und seine Mitglieder eben diese Zielsetzung. Der bekannte Politiker der bis vor Kurzem Wirtschaftsminister in Rheinland-Pfalz war und zuvor bereits Ausschussvorsitzender im Bundestag, bekräftigte zudem, wie ansprechend er das Wirken des Senats empfinde, keine Forderungen zu stellen, sondern die Expertise aus der praktischen Wirtschaft als Angebot an die Politik einzubringen. Wissing bedankte sich dafür und wünschte sich auch weiterhin eine gute Zusammenarbeit.

Kommentare sind geschlossen.