<– zurück zur Kommissons-Übersicht

Sustainable Economy

Klimaschutz – Soziales – Zukunft

 

Eine nachhaltige Unternehmensführung mit seiner ganzheitlichen Betrachtung der Ökonomie, der Ökologie und dem Sozialen stellt Unternehmen und Organisationen vor die Herausforderung allen Anforderungen gerecht zu werden. Sowohl politisch als auch durch Kundenanforderungen hat die Thematik in den letzten Jahren rasant an Relevanz zugenommen und verankert sich immer mehr auch gesetzlich. Mit der Komplexität von Corporate Social Responsibility entsprechend umzugehen, eröffnet Chancen, die sich nicht nur ökologisch, sozial-gesellschaftlich und ökonomisch rechnen, sondern auch im Wettbewerb Vorteile sowie Kunden- und Mitarbeiterloyalität mit sich bringen.

Die Ziele

Die Kommission erarbeitet Impulse und Handlungsoptionen für verschiedene Bereiche der Corporate Social Responsibility – wirtschaftlich, politisch sowie wissenschaftlich. Ziel ist ein interdisziplinärer Austausch zu (Unternehmens-) politischen Nachhaltigkeitstrends sowie einer nachhaltigen Transformation. Zukünftig sollen folgende inhaltliche Schwerpunkte gesetzt werden:

  • Klimaschutz und CO2-Kompensation
  • Werteorientierte Unternehmens- und Führungskultur
  • Energie- und Ressourceneffizienz
  • Entwicklung und Messung von Nachhaltigkeitsstrategien
  • Integration und Umsetzung der Sustainable Development Goals
  • Corporate Citizenship (Shared Value & Social Business)
  • Gender- & Diversitymanagement
Die Motivation

Die Kommission Sustainable Economy stellt eine vertrauensbasierte und neutrale Plattform dar, in die sich Akteure aus verschiedenen Sektoren der Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft aktiv einbringen können. Dies stets unter dem Gedanken der Gemeinwohlorientierung. Durch den Erfahrungsaustausch der Mitglieder, „Good-Practices“ und Impulse für die Zukunft, sollen die genannten inhaltlichen Schwerpunkte thematisiert und kritisch betrachtet werden.

Die Arbeit

Die Arbeit der Kommission orientiert sich stark an den Zielen der Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen sowie am Pariser Klimaabkommen. Da Nachhaltigkeit weder Sektoren- bzw. Branchenspezifisch ist, sollen Herausforderungen und Bereiche der Nachhaltigkeit fachübergreifend mit Mitgliedern thematisiert und diskutiert werden.

Inhalte der Kommission Sustainable Economy können teilweise Schnittstellen mit weiteren Kommissionen des Senats haben. Daher sind der Austausch und die interdisziplinäre Arbeit zwischen den Kommissionen elementar und ausdrücklich gewünscht.

Publikationen und Impulse


 

Kontakt

 

Kommissionsvorsitzende:

Dr. Andreas Rickert (links)
Vorstandsvorsitzender
PHINEO gAG

Dr. Gregor Weber (mitte)
Geschäftsführer
ecoistics.institute

Gabriele Renner (rechts)
Geschäftsführerin
pervormance international GmbH

Kommissionsleitung:

Bei Fragen und Anregungen oder bei Interesse an einer Mitarbeit in der Kommission Sustainable Economy kontaktieren Sie gern:

Lara Dilger M.A.
Wissenschaftliche Projektleitung für Nachhaltige Unternehmensführung
Stiftung Senat der Wirtschaft

Telefon: +49 228 – 915 605 183

l.dilger@senat-deutschland.de