Präsidium

Präsident:

Radermacher_Web

Professor Dr. Dr. Franz Josef Radermacher
  • Studium der Mathematik und der Wirtschafts­wissenschaften an der RWTH Aachen und der Universität Karlsruhe
  • 1982 Habilitation in Mathematik an der RWTH Aachen
  • Professor für „Datenbanken und Künstliche Intelligenz“ an der Universität Ulm
  • Vorstand des Forschungsinstituts für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung/n (FAW/n) in Ulm
  • Forschungsschwerpunkte (u.a):

– globale Problemstellungen
– lernende Organisationen
– Umgang mit Risiken
– Fragen der Verantwortung von Personen und Systemen
– umweltverträgliche Mobilität
– nachhaltige Entwicklung
– Überbevölkerungsproblematik

  • Vizepräsident des Ökosozialen Forum Europa, Wien
  • Präsident des Global Economic Network, Wien
  • Mitglied des Club of Rome
  • Auszeichnungen:

– Planetary Consciousness Award des Club of Budapest
– Preis für Zukunftsforschung des Landes Salzburg (Robert-Jungk-Preis)
– Karl-Werner-Kieffer-Preis
– „Integrations-Preis“ der Apfelbaum Stiftung

 

Vizepräsidenten:

 

wisskirchen
Dr. Gerlind Wisskirchen
Rechtsanwältin
CMS Hasche Sigle
  • Studium der Rechtswissenschaften in Bonn, Lausanne und Georgetown
  • Promotion 1993 zu „Mittelbare Diskriminierung im Erwerbsleben: USA – Europa“
  • Tätigkeit für zwei US-amerikanische Anwaltskanzleien
  • Tätigkeit für die Internationale Abteilung des Bundesfinanzministeriums
  • seit 1998 Rechtsanwältin bei CMS Hasche Sigle, Köln

 

Dr.Ekkernkamp
Univ.-Prof. Dr. med. Dr. h.c. Axel Ekkernkamp
Ordinarius für Unfallchirurgie Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer Unfallkrankenhaus Berlin ukb
  • Akademische Laufbahn:
    • Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Universität Bern/Schweiz
    • 1992 Habilitation an der Ruhr-Universität Bochum
    • 1997 außerplanmäßige Professur Ruhr-Universität Bochum
    • 1999 ordentliche Professur Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
  • Berufliche Laufbahn:
    • 1992 Gastoberarzt Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie der Universität Bern
    • 1992-1997 Oberarzt an den Berufsgenossenschaftlichen Kliniken Bergmannsheil Bochum
    • 1994 Kommissarischer Ärztlicher Direktor Berufsgenossenschaftliche Kliniken Bergmannstrost Halle
    • 1997 Ärztlicher Direktor des am 01.09.1997 in Betrieb genommenen Unfallkrankenhauses Berlin
    • 1999 Eintritt in die Geschäftsführung des Trägervereins Unfallkrankenhaus Berlin
    • 01.04.1999 Leitung der Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie in der Chirurgischen Klinik und Poliklinik der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
  • Auszeichnungen:
    • Ehrenmitgliedschaften und korrespondierende Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Fachgesellschaften Nord- und Südamerikas
    • Ernst-von-Bergmann-Plakette der Bundesärztekammer
    • Bundesverdienstkreuz am Bande und Bundesverdienstkreuz 1. Klasse
    • Ehrendoktorwürde der Universität Pjöngjang (Korea)
    • Professor an der Medizinischen Universität Thai Binh / Vietnam
  • Ehrenämter:
    • Mitglied des Aufsichtsrates der SRH-Holding
    • Mitglied des Aufsichtsrates der SRH-Kliniken GmbH (bis März 2010 interimistisch Aufsichtsratsvorsitzender)
    • Mitglied des Aufsichtsrates der Signal-Unfallversicherung
    • Mitglied des Unternehmerbeirates der Gothaer Versicherungsgruppe
    • Mitglied der Vertreterversammlung der Deutschen Apotheker- und Ärztebank
  • Mitherausgeber der Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen (www.elsevier.de/zaefq)
  • Präsidiumsmitglied Club der Gesundheitswirtschaft (www.cdgw.de)

 

Hertz-Eichenrode
Albrecht Hertz-Eichenrode
Beiratsvorsitzender
HANNOVER Finanz GmbH
  • geb. 1944 in Kaiserdorf/ Westpreußen, gilt als Pionier der deutschen Private Equity-Branche.
  • 1979 kam er aus Afrika nach Hannover, um dort die HANNOVER Finanz Gruppe, eine Gründung des Haftpflichtverbands der Deutschen Industrie (HDI), aufzubauen.
  • Seit 1993 ist die Gruppe selbstständig und Hertz-Eichenrode Gesellschafter. Bis 2009 war er auch ihr Vorstandsvorsitzender.
  • In Afrika leitete er zuvor vier Jahre lang die Bong Mining Company als kaufmännischer Geschäftsführer.
  • Internationale Erfahrungen sammelte er schon während seines Studiums der Wirtschaftswissenschaften in den USA und der französischen Schweiz.
  • Seinen Start in den Beruf absolvierte er bei der Düsseldorfer Unternehmensberatung A.T. Kearney.
  • Der Vater eines Sohnes und einer Tochter ist inzwischen zweifacher Großvater.

 

Douglas Graf von Saurma-Jeltsch
Geschäftsführender Vorstand
Malteser Hilfsdienste e.V.
  • Douglas Graf von Saurma-Jeltsch wurde 1966 in Marburg/Lahn geboren.
  • Nach dem Betriebswirtschaftsstudium an der European Business School in Oestrich-Winkel, London und Paris war er von 1993 bis 1997 für die PRO7 Gruppe in München tätig.
  • Zu seinen Aufgaben gehörten neben der Einführung von Verschlüsselungsverfahren im Pay-TV Bereich vor allem der Aufbau des 1. deutschen Homeshopping Senders „Home Order Television (HOT)“. Hier baute er das Produktmanagement auf und verantwortete das Strategische Marketing.
  • Seine ersten Erfahrungen bei den Maltesern sammelte er 1997 – 1999 als Bezirksgeschäftsführer in Frankfurt. Nach seiner Mitgliedschaft im Malteserorden 2004 hatte er ab 2006 bis 2012 die Funktion des Ordens-Botschafters in Litauen übernommen.
  • Als Mitglied im Geschäftsführenden Vorstand verantwortet er seit dem 1.1.2010 die Bereiche der Mitgliedergewinnung und Verwaltung, Kommunikation, Fundraising, Vertrieb/Marketing sowie das Malteser Service Center.

 

Karl-J. Kraus
Karl-J. Kraus
Roland Berger Strategy Consultants
KJK Management und Beteiligungen GmbH
  • 1973 – 1977 Studium der Betriebswirtschaftslehre (Studienschwerpunte: Unternehmensführung, Strategie und Management)
  • 1977 – 1981 Industrietätigkeit im Fichtel & Sachs Konzern
    • ab 1978 Marketingleiter der Fella-Werke GmbH (Fichtel & Sachs-Tocher)
  • 1981 – heute Roland Berger Strategy Consultants
    • 1981 – 1984 Projektleiter
    • 1984 – 1986 Berufung zum Geschäftsbereichsleiter
    • 1986 – 1990 Berufung zum Partner
    • seit 1990 Berufung zum Seniorpartner und Standortwechsel nach Berlin
      Competence Center-Leitung Restrukturierung (weltweit)
    • 1994 Berufung in das Management Committee der Roland Berger Strategy Consultants
    • 2000 – Juli 2003 Vorsitzender des Management Committees Deutschland der Roland Berger Strategy Consultants
    • seit 1. Juli 2003 bis Aug. 2010 stv. Vorsitzender des Aufsichtsrates der Roland Berger Beteiligungs GmbH
    • seit 1. Januar 2006 bis heute Senior Advisor der Roland Berger Strategy Consultants
  • seit 2006 KJK Management und Beteiligungen GmbH, Berlin
    Geschäftsführender Gesellschafter
  • seit 2006 KN Beteiligungen GmbH
    Geschäftsführender Gesellschafter
  • seit 2007 Karl Kraus& Co. Management und Beteiligungen GmbH
    Geschäftsführender Gesellschafter
  • seit 2007 New Energy GmbH & Co. KG
    Geschäftsführender Gesellschafter

Sonstige Funktionen/Mandate:

Aktuelle Mandate:

  • seit 07/2003 Roland Berger Beteiligungs GmbH, München
    stv. Vorsitzender des Aufsichtsrates
  • seit 03/2006 GROB-Werke GmbH & Co. KG, Mindelheim
    stv. Vorsitzender des Aufsichtsrates
  • seit 03/2006 Konrad Hornschuch AG, Weißbach
    Mitglied des Aufsichtsrates; Vorsitzender des Investitions-Committees
  • seit 06/2006 Takko Holding GmbH, Telgte
    Vorsitzender des Beirates
  • seit 06/2008 Tapetenfabrik Gebr. Rasch GmbH & Co. KG, Bramsche
    Mitglied des Aufsichtsrates
  • seit 01/2009 William Prym GmbH & Co. KG
    Vorsitzender des Beirates
  • seit 02/2010 P+S Werften GmbH
    Vorsitzender des Beirats

Abgeschlossene Mandate:

  • 1990 – 2000 Bundesministerium für Finanzen, Bonn/Berlin
    Mitglied des Leitungsausschusses der Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben (BvS) im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen (BMF)
  • 2000 – 2004 MVS Miete Vertrieb Service AG, Berlin
    Mitglied des Aufsichtsrates
  • 2000 – 2005 CMP Capital Management Partners GmbH, Berlin
    Vorsitzender des Beirates
  • 2006 – 01/2007 CMP – Capital Management Partners GmbH, Berlin
    Mitglied des Supervisory Boards
  • 2002 – 01/2007 Flemming Dental AG, Hamburg
    Vorsitzender des Aufsichtsrates
  • 2004 – 01/2007 Unterland Flexible Packaging AG, Kufstein
    Vorsitzender des Aufsichtsrates
  • 2006 – 2007 Cognetas II GmbH & Co. KG, Frankfurt
    Senior Advisor
  • 09/2006 – 03/2009 metabo Aktiengesellschaft, Nürtingen
    stv.Vorsitzender des Aufsichtsrates
  • 07/2006– 06/2009 Karl Wörwag Lack- und Farbenfabrik GmbH & Co. KG, Stuttgart
    Mitglied des Beirates
  • 08/2009 – 07/2010 Böwe Systec AG, Augsburg
    Mitglied des Aufsichtsrates

Sonstige Funktionen:

  • seit 11/2008 Juristische Fakultät der Universität Heidelberg
    Lehrbeauftragter im Studiengang Legum Magister in Unternehmensrestrukturierung

Sonstige Mitgliedschaften:

  • seit 1990 Mitglied im VBKI Verein Berliner Kaufleute und Industrieller e.V.
    seit 2002
    Mitglied im Berlin Capital Club

 

Helmut Lind
Helmut Lind
Vorstandsvorsitzender
Sparda-Bank München eG
  • Studium der Bankbetriebswirtschaftslehre an der Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG) in Montabaur
  • Geschäftsstellenleiter bei der Sparda-Bank Kassel eG
  • Dozent beim Verband der Sparda-Banken e.V. für allgemeine Themen der Kundenberatung
  • Trainer für Verhalten, Verkauf, Kommunikation und Coaching bei den Sparda-Banken
  • Direktor Aktiv-Management/Kreditbereich bei der Sparda-Bank München eG
  • Vorstandsmitglied der Sparda-Bank München eG
  • seit 2006 Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München eG, zuständig für die Bereiche Unternehmensentwicklung, Unternehmenskommunikation sowie Unternehmenssteuerung

Ehrenämter und Engagements

  • stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der DEVK
  • Vorstandsmitglied im Förderverein der Montessori Schule in Kaufering bei Landsberg am Lech
  • als Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München eG unterstützt er den Modellversuch KOMPASS der Stiftung Bildungspakt Bayern zur Stärkenförderung von Realschülern

 

Markus Niedermayer
Markus Niedermayer
CEO
MT-Gruppe
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre
  • Vertriebsleiter/Geschäftsführer, MULTIBETON
  • Geschäftsführer, M&P Vertriebsgesellschaft für ökologische Heiztechnik, Köln
  • Geschäftsführender Gesellschafter, Firma Niedermayer Energietechnik
  • Geschäftsführer, MAN Heiztechnik GmbH, Sprecher der Geschäftsführung
  • Geschäftsführender Gesellschafter, MHG Groupe, Buchholz i.d.N.
  • seit 2012 Geschäftsführer, MT-Energie GmbH Biogas Technologie, Zeven
  • Präsident des vfdi (Verein zur Förderung des Deutschen Inlandsgebots e.V.)
  • Mitglied des Vorstandes des BDH (Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V.)
  • Vorsitzender der Wirtschaftskommission der FA Feuerungstechnik
  • Vorsitzender des Aufsichtsrates der MHG Groupe

 

Katharina Thaysen-Bender
Richterin am Oberlandesgericht in Köln
  • Jurastudium in Kiel
  • Referendarzeit im Landgerichtsbezirk Lüneburg
  • 1994 Einstellung als Proberichterin in den Justizdienst in Niedersachsen. In der Proberichterzeit bis 1997 am Amtsgericht , Landgericht und bei der Staatsanwaltschaft tätig.
  • 1997 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Lüneburg verplant, dort bis 2000 Tätigkeit in den Bereichen der Jugendkriminalität, allg. Kriminalität und bei der Bekämpfung von Straftaten mit politischer Motivation; außerdem als stellvertretende Pressesprecherin und Leiterin der Referendarausbildung tätig.
  • 2000/2001 Abordnung an die Generalstaatsanwaltschaft Celle und an das niedersächsische Justizministerium
  • 2002 Ernennung zur Oberstaatsanwältin bei der Generalstaatsanwaltschaft Celle; dort im Bereich der Revisionen zum Oberlandesgericht sowie der Bekämpfung der organisierten Kriminalität tätig.
  • 2003 Ernennung zur Vorsitzenden Richterin am Landgericht in Lüneburg; dort zunächst als Vorsitzende einer großen Strafkammer und nunmehr als Vorsitzende einer Zivilkammer tätig.
  • 2010 Wechsel an das Landgericht Köln, Vorsitzende einer Wirtschaftsstrafkammer
  • seit März 2013 tätig in einem Zivilsenat am Oberlandesgericht Köln mit Schwerpunkt Bankrecht

 

Klaus_Dittrich
Klaus Dittrich
Vorsitzender der Geschäftsführung
Messe München GmbH
  • geboren 1955 in Gauting bei München
  • Nach seinem Eintritt in die Messe München GmbH als stellvertretender Geschäftsführer im April 2002 wurde er im Februar 2003 zum Geschäftsführer bestellt. In dieser Funktion verantwortete er die Messen des Geschäftsbereichs Neue Technologien im In- und Ausland. Darüber hinaus war er für den Zentralbereich Vertrieb Deutschland verantwortlich.
  • seit Januar 2010 Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München GmbH.
    Er ist in dieser Funktion auch für die Gesamtleitung und Koordination des Konzerns Messe München International zuständig.
  • Darüber hinaus verantwortet er u.a. die Messen bauma, ISPO MUNICH, ISPO BEIJING, INHORGENTA MUNICH und EXPO REAL sowie die Zentralbereiche Unternehmensstrategie, MarCom, Personal. Die  Zentralbereiche Informatik und Messeservice verantwortet er kommissarisch.
  • Mitglied der Geschäftsführung der Gesellschaft für Handwerksmessen (GHM)
  • Studium der Germanistik und Politikwissenschaft (M.A.) an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1980 trat er beim Freistaat Bayern in den Öffentlichen Dienst ein
  • ab 1982 in verschiedenen Funktionen in der Verbandsarbeit tätig
  • Als Mitglied in Aufsichts- und Verwaltungsräten verschiedener Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, wie z.B. der Luitpoldhütte Amberg AG, der Krauss-Maffei AG, der Münchener Technologiezentrum GmbH, der AOK Bayern, der Bundesanstalt für Arbeit und dem Kreisjugendring München-Stadt, sammelte er vielfältige Wirtschafts- und Branchenerfahrung.
  • Von 1990 bis 1995 war Dittrich Mitglied des Stadtrates der Landeshauptstadt München. Im Ausschuss für Arbeit und Wirtschaft sowie im Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung wirkte er u.a. an der Vorbereitung und Ausgestaltung des neuen Messegeländes mit
  • Von 1997 bis 1999 gehörte Klaus Dittrich dem Bayerischen Senat an.
  • Mitglied im Vorstand des Ausstellungs- und Messeausschuss der Deutschen Wirtschaft (AUMA)
  • Mitglied im Board of Directors des Weltverbands der Messewirtschaft (UFI)
  • Mitglied im Präsidium des Wirtschaftsbeirats Bayern
  • Vorstandsmitglied der Italienischen Handelskammer München-Stuttgart
  • Vizepräsident des Export-Clubs Bayern
  • Beirat der Bayern LB, der Stadtsparkasse München, der Commerzbank sowie des TÜV Süd
  • verheiratet, zwei erwachsene Kinder
  • Hobbys: Bergsteigen, Skifahren, Mountainbike, Langstreckenlauf und Literatur

 

Gerhard Bruder
Gerhard Bruder
Präsident und Geschäftsführer
Institute of Culinary Art
  • Ausbildung zum Koch im Ringhotel Weißes Roß, Langenau
  • Commis de cuisine im Hotel am Berg, Bad Urach
  • Demi-chef de partie, Restaurant Idler, Stetten im Remstal
  • Grundwehrdienst als Feldkoch im Offizierskasino Ellwangen/Jagst
  • stellvertretender Küchenchef im Cape Sun Hotel in Kapstadt, Südafrika
  • stellvertretender Küchenchef im Remstäler Hof, Weinstadt
  • Küchenchef in Aggie Grey’s Hotel auf West Samoa
  • Küchenmeisterlehrgang mit erfolgreichem Abschluss
  • F&B-Manager und Küchenchef im Elysée Hotel Hamburg
  • Wirtschaftsdirektor bei der Damp Touristik GmbH, Ostseebad Damp
  • Hoteldirektor im Nestor Hotel Ludwigsburg
  • Geschäftsführer Block Menü GmbH
  • Geschäftsführer Schubert CLINICA Wirtschafts- und Catering-Systeme GmbH & Co. KG
  • Wirtschaftsdirektor Heide-Park Soltau GmbH
  • Gründer und Geschäftsführer des Institute of Culinary Art