Bundeslandwirtschaftsminister im Gespräch mit dem Senat

Lebensmittelhandel und Ernährungswirtschaft im Fokus

Zu einem konstruktiven Gedankenaustausch über neue Wege der Ernährungswirtschaft trafen sich der Leiter der Ernährungskommission Prof. Dr. Franz Theo Gottwald und Vorstand Dr. Christoph Brüssel mit dem Bundesminister für Landwirtschaft und Ernährung Christian Schmidt.

Bei der letzten Kommissionssitzung hatte es eine intensive Diskussion über den Kostendruck im Lebensmittelhandel gegeben. Dieser macht eine qualitativ und ethische Produktion von Nahrungsmitteln beinahe unmöglich.

Einige Mitglieder des Senats der Wirtschaft, die auch Landwirtschaft und Nahrungsmittelproduktion betreiben, sind motiviert, eine besonders wertige und nach Umwelt- und Ethikgesichtspunkten ausgerichtete Nahrungsmittelproduktion zu betreiben.

Zudem hat die Weltbank in Washington den Senat der Wirtschaft um Mitwirkung gebeten. Gesucht werden Möglichkeiten, neue ökologische Anbaumethoden nicht durch staatliche Regulierung, sondern durch die eigenständige Mitwirkung der privaten Agrarwirtschaft zu entwickeln.

Beide Themenkomplexe waren auch Teil des Gesprächs mit dem Bundesminister.
Es wurde vereinbart weitere Schritte bis zum Herbst 2017 zu durchdenken.